Beratungsgespräch

Der Ausgangspunkt für jedes Sprachtraining

Vor Beginn Ihres Sprachtrainings führt einer unserer Sprachtrainer ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihnen, um ein gutes Bild von Ihrem Sprachniveau und den Zielsituationen zu bekommen, in denen Sie die Sprache verwenden möchten. So können wir Ihr Training ganz auf Ihr Niveau und auf Ihre Ziele ausrichten.

Verlauf des Beratungsgesprächs

Ein Beratungsgespräch dauert ungefähr eine Stunde. Es besteht aus drei Teilen:

1. Informationsaustausch 
Erstes Kennenlernen, Informationen und Fragen zum Institut mit kurzer Führung durch das Gebäude – Letzteres, wenn Sie persönlich zu uns kommen.

2. Feststellung Ihres Ausgangsniveaus
Der Sprachtrainer führt mit Ihnen ein Gespräch in der Zielsprache. In Kombination mit dem Sprachtest, den Sie bereits vorher gemacht haben, kann er Ihr momentanes Niveau einschätzen.

3. Bestimmung Ihrer Ziele und Ihres Unterrichtsprogramms
Was  möchten Sie lernen? In welchen Situationen brauchen Sie die Sprache? Wie ist Ihr Lernstil? Das sind Fragen, die der Sprachtrainer Ihnen stellen wird. Danach wird er mit Ihnen besprechen, wie Ihr Programm in Grundzügen aussehen kann.

Der Sprachtrainer erstellt auf Grund Ihrer Angaben ein Programm. Ihr  Training  passen wir  permanent  während der Unterrichtsstunden in  gegenseitiger  Abstimmung  an.

Sie können  ein telefonisches Beratungsgespräch, ein Skype-Beratungsgespräch oder ein persönliches Gespräch beim Language Institute Regina Coeli in Vught  wählen.


Wie können Sie sich auf Ihr Beratungsgespräch vorbereiten?

Das Beratungsgespräch ist am effektivsten, wenn Sie sich darauf vorbereiten:

Schritt 1: Sprachtest machen
Gehen Sie auf „My Regina Coeli“ und machen Sie den Sprachtest in Ihrer Zielsprache. Der Test beginnt mit einfachen Fragen, die Schritt für Schritt schwieriger werden. Je mehr Fragen Sie richtig beantworten, desto länger dauert der Sprachtest.

Schritt 2: Deutliche Zielvorstellung
Stellen Sie sich vor dem Beratungsgespräch folgende Fragen:

  • In welchen Situationen brauchen Sie die Zielsprache?
  • Mit wem kommunizieren Sie?
  • Über welche Themen kommunizieren Sie?
  • Auf welche Weise kommunizieren Sie: persönliche oder telefonische Gespräche, Präsentationen, schriftlich, etc.

Je besser Sie diese Fragen beantworten können, desto maßgeschneideter können wir Ihr Training gestalten.

Schritt 3: Warming-up
Sie führen zumindest einen Teil des Beratungsgespräch in der Zielsprache. Wenn Sie die Zielsprache nicht regelmäßig sprechen, sollten Sie sie vor dem Kurs so viel wie möglich üben, indem Sie Radio hören, fernsehen, laut lesen oder singen.

Informieren Sie sich ausführlich über unser Angebot.

Wir schicken Ihnen gern unsere Broschüre.