Gute Vorsätze: Sie wollen nun wirklich eine Fremdsprache lernen?

15 Januar 2020
door Regina Coeli

Steht Spanischlernen schon lange auf Ihrer Wunschliste? Fühlen Sie sich schon lange unwohl, wenn Sie Englisch sprechen müssen, und Sie möchten jetzt etwas dagegen unternehmen? Oder möchten Sie in der kommenden Zeit berufliche Schritte unternehmen, für die Sprachkenntnisse von Nutzen sind? Wenn Sie sich vorgenommen haben, eine Fremdsprache zu erlernen, sorgen Sie dafür, dass Sie Erfolg haben. In diesem Artikel lesen Sie über fünf entscheidende Schritte zum Erlernen einer Fremdsprache. Ob Sie am Anfang eines neuen Jahres, eines neuen Monats oder eines neuen Tages stehen, es ist immer eine gute Idee, mit dem Lernen einer Sprache zu beginnen.

Warum wollen Sie eine Sprache erlernen?

Ein wichtiger Erfolgsfaktor für das Erlernen einer Sprache ist, dass man weiß, warum man sie lernen will. Das scheint eine einfache Frage zu sein, ist es aber oft nicht. Angenommen, Sie wollen Ihr Englisch verbessern. Was könnten Sie besser machen, wenn Sie gut Englisch sprechen? Gespräche führen, E-Mails schreiben, mit englischsprachigen Kollegen plaudern ... Und wie würden Sie sich fühlen? Professioneller? Selbstbewusst? Versuchen Sie, sich dies so konkret wie möglich vorzustellen. Ihre Motivation hilft Ihnen, Ihr Ziel zu verwirklichen.

Neulich trafen wir einen Mann, der das Glück hatte, dass sein Arbeitgeber ihm einen Niederländisch-Sprachkurs geschenkt hatte. Aber er selbst sah das nicht als Geschenk an. Eine Woche weg von der Arbeit und von zu Hause ... intensiv lernen ... Und jeder spricht Englisch bei der Arbeit, richtig? Bis wir ihn fragten, was er in seiner Freizeit macht. Seine Augen begannen zu funkeln, als er uns von seiner niederländischen Frau und seiner Fußballmannschaft erzählte. In diesem Moment entdeckte er selbst, dass er sehr gerne einen besseren Kontakt zu seinen Schwiegereltern hätte. Er fand seine intrinsische Motivation, war seinem Arbeitgeber dankbar und machte einen großen Sprung beim Erlernen der niederländischen Sprache.

Wenn Sie eine Fremdsprache lernen wollen, finden Sie heraus, was Ihre Motivation ist.

Weg mit den Zweifeln!

Die Motivation allein reicht jedoch nicht aus. Sie haben oft Ideen im Kopf, die Ihre Absicht sabotieren können. Eine Reihe gängiger Saboteure sind der Begriff „Ich habe kein Sprachtalent“ und Perfektionismus.

Sie haben kein Sprachtalent? Dann sind Sie nicht der Einzige! Das gibt es nämlich nicht! Natürlich war einer in der Schule in Sprachen besser als der andere. Wenn Sie zu den anderen gehörten, sind Sie möglicherweise weniger begeistert von dem Plan, eine Sprache zu lernen. Aber wir haben eine gute Nachricht für Sie: Jeder kann eine Fremdsprache lernen. Die Art und Weise, wie Sie in der Schule Englisch, Deutsch oder Französisch gelernt haben, passt Ihnen vielleicht überhaupt nicht. Es gibt für jeden eine Möglichkeit, eine Sprache leicht zu lernen. In diesem Artikel erfahren Sie beispielsweise, wie Techniker eine Sprache lernen.

Möchten Sie alles perfekt machen? Das ist kompliziert, wenn Sie eine Sprache lernen wollen. Stellen Sie sich ein Kind vor, das sprechen lernt. Die ersten Wörter können nur von den Eltern entziffert werden, denn sagt ein Kind eine Reihe von Wörtern hintereinander, die mit ein wenig Fantasie einen wunderbaren Satz bilden, wird das immer besser werden. Wenn Sie unter Perfektionismus leiden, versuchen Sie, sich der Sprache wie ein Kind zu nähern. Fehler machen und darüber lachen. Es ist wichtig, dass Sie das in einer sicheren Umgebung tun. Wählen Sie niemals eine Gruppenstunde, sondern Einzelstunden. Nicht am Arbeitsplatz, sondern an einem Ort, an dem Sie sicher mit der Fremdsprache experimentieren können.


Sorgen Sie für Unterstützung

Wussten Sie, dass Ihr Plan, eine Sprache zu lernen, mit größerer Wahrscheinlichkeit Erfolg hat, wenn Sie anderen von Ihrem Plan erzählen? Dadurch fühlen Sie sich mehr mit Ihrem Plan verbunden. Darüber hinaus werden Sie Ihr Bestes geben, weil Sie der anderen Person mitteilen möchten, dass Sie erfolgreich waren.

Es ist sehr nützlich, wenn Sie sich

  • Freunden, Familienmitgliedern oder Kollegen mitteilen, die die Sprache sprechen, die Sie lernen möchten. Sie finden es wahrscheinlich großartig, dass Sie sich für ihre Sprache interessieren und gelegentlich ein paar Worte miteinander sprechen können.
  • Ihrem Vorgesetzten mitteilen, insbesondere, wenn Sie die Sprache für Ihre Arbeit oder für den nächsten Karriereschritt lernen möchten. Mit etwas Glück hält Ihr Vorgesetzter das für einen sehr guten Plan, und Ihr Arbeitgeber möchte für Ihre Ausbildung bezahlen. 

Wählen Sie die richtige Methode, eine Sprache zu erlernen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Fremdsprache zu lernen. Früher lernte man eine Sprache oft aus Büchern, jetzt gibt es alle möglichen Arten von Apps dafür. Und dann gibt es Leute, die behaupten, dass man eine Sprache nur dann wirklich lernt, wenn man eine Zeit lang in einem Land lebt, in dem die Sprache gesprochen wird. Und doch gibt es viele Menschen, die seit Jahren in einem Land leben und immer noch nicht die Sprache sprechen ...

Wenn Sie die für Sie passende Methode wählen, haben Sie die besten Erfolgschancen. Wir können Ihnen ein paar Tipps geben:

  • Sie lernen Sprache hauptsächlich von Menschen. Die richtige Aussprache lernen Sie von einem Muttersprachler. Nicht nur durch das Hören, sondern auch durch das Betrachten der Bewegungen des Mundes, und weil er oder sie Sie korrigieren kann, bis Sie die richtige Aussprache haben. Außerdem lernt man im Umgang mit einem Muttersprachler die Kultur besser kennen. Selbst wenn die Unterschiede zu Ihrer eigenen Kultur minimal sind, werden Sie von der Wirkung auf Ihre Kommunikation überrascht sein. Achten Sie darauf, dass Sie von mehreren Personen unterrichtet werden, damit Sie die Aussprache besser kennenlernen.
  • Apps, Websites und Bücher können Ihnen helfen, die Sprache zu lernen. Aufgrund der großen Verfügbarkeit dieser Mittel ist es sinnvoll, sich Ziele zu setzen, damit Sie zielgerichteter mit einer bestimmten Grammatik oder einem bestimmten Wortschatz üben können.
  • Sie können zwischen Gruppenunterricht und Einzelunterricht wählen. Wenn man sich einer Gruppe anschließt, weiß man, dass die Sprache, die man lernt, eher allgemeiner Natur ist. Schließlich sollte der Unterricht für jeden interessant sein. Wenn Sie sich für Privatunterricht (und einen guten Sprachtrainer) entscheiden, dann ist der Unterricht auf Sie zugeschnitten.
  • Sind Sie jemand, der die Disziplin hat, für sich selbst zu lernen, oder ist es für Sie besser, während eines Trainings zu lernen und es dann einfach in der Praxis anzuwenden, ohne in die Bücher eintauchen zu müssen? Das ist ein Faktor, der bei der Auswahl eines geeigneten Sprachtrainings berücksichtigt werden muss.


Wenn Sie eine ausführlichere Beratung wünschen als die oben aufgeführten Tipps, können Sie sich gerne kostenlos von einem Regina Coeli-Sprachtrainer beraten lassen.

Erstellen Sie einen Plan

Und jetzt sind Sie bereit, einen Plan zu erstellen. Sie wissen, was Sie lernen wollen und welche Methode zu Ihnen passt. Berücksichtigen Sie die folgenden Faktoren in Ihrem Plan:

  • Wie viel Zeit möchten Sie für das Erlernen der Sprache reservieren? Möchten Sie sechs Monate lang ein paar Stunden pro Woche studieren, oder möchten Sie die Sprache lieber an fünf aufeinanderfolgenden Tagen lernen?
  • Wie kann Ihr Arbeitgeber Ihnen helfen? Denken Sie nicht nur an finanzielle Angelegenheiten wie z. B. Trainingsbudgets, sondern auch an die Möglichkeit, Erfahrungen im Umgang mit der Sprache zu sammeln.
  • Welche Sprachschule oder welcher Sprachtrainer ist für Sie geeignet? Es ist wichtig, dass Sie sich dort rundum wohlfühlen. Sie müssen entspannt sein, um zu lernen, wie man in einer Sprache kommuniziert.
  • Wann können Sie anfangen? Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Kopf frei haben, und lernen Sie keine Sprache, wenn Sie gerade eine Reihe neuer Projekte an der Arbeit gestartet haben. Konsultieren Sie Ihre Agenda, oder planen Sie ein Training, genau wie Sie einen Urlaub planen würden.

Machen Sie den ersten Schritt! Kontaktieren Sie ein Sprachinstitut und legen Sie los. Viel Glück!


Teil dieser Seite

Informieren Sie sich ausführlich über unser Angebot.

Wir schicken Ihnen gern unsere Broschüre.