Arabisch lernen Wo(mit) beginnt man?

5 März 2019
door Regina Coeli

Arabisch ist eine der am meisten gesprochenen Sprachen der Welt. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie in einer sich zunehmend globalisierenden Welt mit Arabisch sprechenden Menschen zu tun bekommen, wird stets größer. Wie beginnt man, Arabisch zu lernen? Und womit beginnt man eigentlich?

Welches Arabisch möchten Sie gern lernen?

Eine wichtige Wahl, die Sie zuerst treffen müssen, ist, welches Arabisch Sie lernen möchten:

  1. Klassisches Arabisch. Hierbei handelt es sich um das Arabisch des Korans.
  2. Modernes Hocharabisch. Die Standardform des Arabisch, die im gesamten Gebiet für die geschriebene Sprache verwendet, aber sonst eigentlich nirgends in dieser reinen Form gesprochen wird.
  3. Einen der Dialekte des Arabisch. In den 26 Ländern, in denen Arabisch eine offizielle Sprache ist, werden unterschiedliche Dialekte gesprochen. Es ist wahrscheinlich, dass Menschen, die unterschiedliche arabische Dialekte sprechen, einander nicht verstehen. So unterschiedlich sind die Dialekte.


Wir empfehlen, mit dem modernen Hocharabisch zu beginnen, damit Sie sich in der gesamten arabischen Welt zurechtfinden. Hierbei handelt es sich freilich nicht um die Sprache, die tagtäglich gesprochen wird, aber man wird Sie verstehen! Der Schritt zum Lernen eines spezifischen Dialekts kann im Anschluss einfacher unternommen werden. Umgekehrt: von einem der Dialekte zum modernen Hocharabisch ist sehr schwierig. Dies auch mit Sicherheit, weil die Dialekte keine geschriebene Sprache kennen.

Die ersten Schritte auf dem Weg zum Arabisch

Bei dem ersten Schritt handelt es sich um das Lernen des arabischen Alphabets und der Schrift. Studieren Sie das Alphabet mit 28 Buchstaben gut und üben Sie, dieses zu schreiben. Aber passen Sie auf: Arabisch wird von rechts nach links geschrieben und gelesen!

Beim Erlernen des Alphabets gehört natürlich auch die Aussprache der Laute. Arabisch kennt eine Reihe von Lauten, die wir in der deutschen Sprache nicht antreffen. Eine andere Schwierigkeit ist, dass ein arabischer Text fast nur aus Konsonanten besteht. Nur die langen Vokale a, i und u werden geschrieben, die kurzen Vokale nicht.

Die Übung des Schreibens und der Aussprache erfolgt mit für Sie relevanten Worten und Sätzen. So schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe und entwickeln Sie direkt einen Basiswortschatz. Wenn Sie die Schrift gut beherrschen, können Sie Ihre Kenntnisse der arabischen Sprache schrittweise ausbauen.

Arabisch von einem starken Dozententeam erlernen

Arabisch lernen ist echt etwas anderes, als eine westliche Sprache zu lernen. Mit der richtigen Unterstützung ist dies jedoch vor allem ein angenehmer Prozess. Ihr Gehirn wird schnell angewiesen zu arbeiten und Sie lernen in der Zwischenzeit viel über die arabische Kultur.

Language Institute Regina Coeli ist vor allem auf geschäftliche Sprachtrainings spezialisiert. Wenn Sie in arabischsprachigen Ländern Geschäfte führen, können wir Ihnen innerhalb kürzester Zeit die Grundlage des modernen Hocharabisch beibringen. Sie erhalten von einem Dozententeam Unterricht, das Arabisch als Muttersprache hat und außerdem aus erfahrenen Dozenten besteht. Informieren Sie sich unverbindlich über die Möglichkeiten eines Arabisch-Sprachtrainings.

Teil dieser Seite

Informieren Sie sich ausführlich über unser Angebot.

Wir schicken Ihnen gern unsere Broschüre.